So reinigen Sie das Blut zu Hause

Das Blut versorgt die inneren Organe mit lebenswichtigem Sauerstoff, der zusammen mit den nützlichen Elementen und Vitaminen im ganzen Körper verteilt wird. Die Blutqualität ist ein wichtiger Faktor, der die Gesundheit beeinflusst.

Wann und warum das Blut zu reinigen

Eine Person muss verstehen, dass das, was über das Atmungs- und Verdauungssystem in den Körper gelangt, in den Blutkreislauf gelangt, der die Organe mit wichtigen und nützlichen Mikroelementen versorgt. Bevor Sie mit der Blutreinigung beginnen, müssen Sie wissen, was die Hauptursache für die Kontamination ist.

Zu den Ursachen, die die Blutzusammensetzung negativ beeinflussen, gehören:

  • Erkrankungen der inneren Organe.
  • Krankheiten viraler und infektiöser Natur.
  • Allergische Reaktionen
  • Nikotin.
  • Alkoholische Getränke.
  • Medikamente.
  • Fett und Junk Food.
  • Verschmutzte Umwelt.

Das Grundkonzept der "Blutreinigung" bezieht sich auf die traditionelle Medizin. Experten glauben, dass die Reinigung des Körpers mit Kräuterpräparaten notwendig ist, um das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

ERINNERN SIE SICH! Die Reinigung sollte nur nach den Angaben erfolgen und nicht, weil sie wollte. Bedingungen, Methoden und Verordnungen müssen mit den Ärzten abgestimmt werden.

Die beste Zeit, um mit dem Eingriff zu beginnen, ist der Frühling. Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, müssen Sie Darm und Leber wieder normalisieren. Blutprobleme sind eine Folge anderer Krankheiten. Gereinigtes Blut absorbiert Giftreste und verteilt sie im ganzen Körper.

Effektive Volksmethoden

Es wird angenommen, dass rote Lebensmittel (rote Rüben, Preiselbeeren, rote Johannisbeeren, rote Trauben usw.) zur Blutreinigung beitragen. Es wird daher empfohlen, sie in die Ernährung aufzunehmen.

Die folgenden Infusionen sind ebenfalls wirksam:

  • Infusion auf Honig, Dill und Baldrian. Sie benötigen zwei Tassen Honig (flüssig), ein Glas gemahlene Dillsamen und zwei Esslöffel Baldrianflachwurzel. Gießen Sie die Mischung mit zwei Litern heißem Wasser und lassen Sie sie für einen Tag einwirken. Abseihen, trinken nach art. 30 Minuten vor dem Essen morgens (Frühstück) und abends (Abendessen) 1 Monat lang löffeln.
  • Aufguss auf die Brennnessel. Gießen Sie einen Teelöffel gehackte Brennnessel mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie es für 40 Minuten abtropfen. Trinken Sie einen Esslöffel 30 Minuten vor den Mahlzeiten zweimal täglich. Die Infusion reinigt nicht nur das Blut, sondern hilft auch bei der Wiederherstellung des Stoffwechsels.

Die Reinigung erfolgt mit Hilfe von Natursäften:

  • Rübensaft Am ersten Tag der Anwendung können Übelkeit und Schwindel auftreten. Dies startet den Prozess der Reinigung des Körpers. Die tägliche Rübensaftmenge beträgt nicht mehr als 1 Tasse. Missbrauch ist es nicht wert.
  • Honig, Wein Cahors Wein, Karotten, Rote Beete und Zitronensaft. Berühmtes Volksheilmittel. Alle Komponenten müssen ein Volumen von 200 ml haben. Mischen und an einen kalten Ort stellen. Nehmen Sie eine Kunst. dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten löffeln.
  • Wegerichsaft. Getrocknete Blätter in heißes Wasser gießen und 2 Stunden ruhen lassen. Nimm mindestens sechsmal am Tag eine halbe Tasse. Verwendung von Mitteln zur täglichen Verteilung in regelmäßigen Abständen.
  • Zitrussäfte. Die Reinigung mit Zitronensaft dauert nicht länger als 3 Tage. Zutaten: Orangen-, Grapefruit- und Zitronensaft. Alle zu gleichen Teilen mischen, den ganzen Tag alle 40 Minuten ein halbes Glas trinken. Es wird empfohlen, den Mund nach jedem Gebrauch des Saftes zu spülen oder durch eine Tube zu trinken, da die Säuren den Zahnschmelz beeinträchtigen.

Blutreinigung durch Medikament

Die Blutreinigung zu Hause gilt als vorbeugende Maßnahme. Bei schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führt die Selbstbehandlung kurzfristig zu Ergebnissen. In diesen Fällen ist eine Intervention offizielle Medizin erforderlich.

Volksheilmittel gleichen die Auswirkungen der Krankheit aus, und die Wirkung von Arzneimitteln zielt darauf ab, die Arbeit der Nieren, der Leber und des Verdauungssystems zu normalisieren. Durch Medikamente werden die körpereigenen Immunbarrieren, die Schutzfunktionen erfüllen, gestärkt.

Aufgaben der Drogenreinigung:

  • Reinigung des Kreislaufsystems von Toxinen und Mikroorganismen.
  • Cholesterin- und Zuckerspiegel wieder normalisieren.
  • Erhöhen Sie den Ton der inneren Organe.
  • Neutralisierung der Infektionsquelle und Beseitigung der Vergiftungseffekte.

Die Hauptmethoden der medizinischen Therapie umfassen:

  1. Reinigung mit Medikamenten in Kombination mit Nahrungsergänzungsmitteln.
  2. Stationärer Reinigungskurs mit Tropfern und Pharmazeutika.

Reinigungsmittel gehören zur Gruppe der Sorptionsmittel. Sie entfernen auf natürliche Weise Giftstoffe aus dem Körper. Sorptionsmittel sind für ihre Wirksamkeit bei verschiedenen Arten von Vergiftungen bekannt. Bei therapeutischer Anwendung treten keine Nebenwirkungen auf.

Es ist angebracht und die Ernennung von pflanzlichen Arzneimitteln:

  • Hepabene
  • Silymar
  • Sibektan.

Diese Arzneimittel enthalten verschiedene Extrakte von Heilpflanzen.

Diät zur Blutreinigung

Sie können eine spezielle Diät für 10 Tage anwenden. Dank dessen wird in anderthalb Wochen das Blut von schädlichen Elementen befreit. Empfohlener Verzehr von Getreide (Reis, Buchweizen, Hirse usw.). Verwenden Sie als Getränk stark gebrühten grünen Tee oder warmes Wasser.

Vor dem Garen des Getreides etwas in der Pfanne braten, bis sich der Farbton ändert. Kochen, etwas Meersalz hinzufügen, am Ende gehackte frische Petersilie oder Dill dazugeben. In Kombination mit Getreide ist es nützlich, etwas in Pflanzenöl gedünstete Zwiebeln zu essen.

Für prophylaktische Zwecke ist die Blutreinigung vorteilhaft und sicher. Wie das geht, entscheidet die Person. Es gibt Menschen, die nur der offiziellen Medizin vertrauen, und es gibt Menschen, die es vorziehen, nach gängigen Rezepten behandelt zu werden.

Sehen Sie sich das Video an: Wie du deine Lunge in nur wenigen Tagen reinigst und somit besser durchatmen kannst! (November 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar