Symptome und Anzeichen der menschlichen Grippe

Influenza ist eine Krankheit, die durch eine Virusinfektion verursacht wird. Es unterscheidet sich von anderen katarrhalischen Erkrankungen durch seinen extrem schweren Verlauf und die schwerwiegenden Komplikationen, die häufig tödlich verlaufen. Um dies zu verhindern und eine rechtzeitige Behandlung zu Hause zu beginnen, müssen Sie die Symptome und Anzeichen der Grippe bei Erwachsenen und Kindern kennen.

Grippesymptome

Die Praxis zeigt, dass Grippesymptome plötzlich auftreten. Influenza ist durch einen verstärkten Ausbruch gekennzeichnet, der von Fieber, Kopfschmerzen und Müdigkeit begleitet wird. Um diese Informationen zu systematisieren, werde ich die Anzeichen der Grippe auflisten.

  • Hohes Fieber.
  • Schwäche
  • Schmerzen in den Muskeln und Gelenken.
  • Trockener Husten.
  • Reflex Hyperämie der Haut.
  • Starke laufende Nase.
  • Kopfschmerzen.

Wenn Sie rechtzeitig feststellen, dass Sie an Grippe erkranken, wird die Behandlung kürzer. Antivirale Medikamente helfen erst in den ersten Tagen nach Einsetzen der Symptome. Viele von ihnen stimulieren die Produktion von Interferon, einem natürlichen Verteidiger des Körpers gegen Viren. Folglich bildet es die schnelle Reaktion des Körpers auf die Wirkungen der Erreger des Virus.

Wie wird der Virus übertragen?

Beim Husten, Atmen, Geschlechtsverkehr und Niesen aus den Atemwegen kommt Schleim und Speichel mit Auswurf heraus. Sie haben viel pathogene Mikroflora. Folglich befinden sich die den Patienten umgebenden Personen im Gefahrenbereich und können sich leicht anstecken.

Der Patient kann die Infektion in der Woche nach dem Auftreten der ersten Symptome auf andere Menschen übertragen. Die gefährlichsten ersten zwei Tage. Menschen, die zum Zeitpunkt der Krankheit öffentliche Orte aufsuchen, tragen zur raschen Ausbreitung von Infektionen bei.

Formen der Krankheit

Die Schwere der Erkrankung wird von vielen Faktoren bestimmt, darunter Alter, allgemeiner Gesundheitszustand, Immunität und frühere Kontakte mit diesem Virustyp.

  1. Einfache Form. Begleitet von einer Temperaturerhöhung auf 38 Grad. Symptome einer infektiösen Toxizität fehlen oder manifestieren sich praktisch nicht.
  2. Moderate Form. Die Temperatur steigt auf 40 Grad. Begleitende Kopfschmerzen, völlige Schwäche, starkes Schwitzen, laufende Nase, Niederlage des Nasopharynx.
  3. Schwere Form. Temperaturen über 40 Grad. Die Anzeichen einer moderaten Form werden durch Erbrechen, Krampfanfälle, Nasenbluten und sogar Halluzinationen ergänzt.

Selbst wenn eine Person die Grippe geheilt hat, kann sie über zwei Jahrzehnte an Schlaflosigkeit, Schwäche, Kopfschmerzen und Reizbarkeit leiden.

Grippe ist für Menschen mit chronischen Lungen- und Herzerkrankungen äußerst gefährlich. In ihrem Fall trägt es häufig zur Verschärfung chronischer Krankheiten bei, was den schweren Verlauf der bereits gefährlichen Grippe verschlimmert.

Nicht weniger gefährlich ist die Grippe für Mädchen in der Lage, da sie dem Fötus vor allem im Frühstadium Schaden zufügen kann. Influenza bei schwangeren Frauen führt häufig zu vorzeitiger Wehen. Die Liste der Komplikationen umfasst Rhinitis, Bronchitis, Pneumonie, Enzephalitis und Meningitis.

Behandlung der Influenza bei Erwachsenen zu Hause

Wenn es draußen kalt ist, ist es einfach, die Grippe zu bekommen. Die Krankheit ist äußerst lästig und erfordert eine rechtzeitige Behandlung. Wenn Sie die Hauptsymptome ignorieren, können Komplikationen auftreten, die Nieren, Gehirn, Atemwege und Herz betreffen.

Die Infektion bringt eine Person zu Fall. Aber auch ein geschwächter Patient schläft nicht immer ein. Was ist der Grund dafür? Es treten im Körper Vorgänge auf, die die aktive Phase der Erkrankung begleiten.

  • In der Anfangsphase wird das Virus aktiv in die Schleimhäute der wehrlosen Atemwege und des Nasopharynx eingeschleust. Dadurch wird die geschwächte Schleimhaut zum Nährboden für Bakterien.
  • Betroffene Zellen des Flimmerepithels. Unter normalen Bedingungen setzen sie Mikroben, Staub und Fremdkörper frei. Mit der Grippe kommen sie ihrer Aufgabe nicht nach.
  • Gleichzeitig wird die zelluläre Immunität gehemmt. Nach dem Eindringen in den Körper wird das Virus zusammen mit Bakterien gefährlich für Systeme und Organe.

Die Dauer des verschärften Kampfes gegen die Grippe unter Wohnbedingungen ist gering. Normalerweise vergeht die Fieberperiode nach 4 Tagen, nachdem die Temperatur zu sinken beginnt. Infolgedessen hat der Patient den Eindruck einer vollständigen Genesung, was ihn dazu drängt, zum traditionellen Lebensrhythmus zurückzukehren. Er arbeitet, hört auf, Medikamente und Vitamine einzunehmen, wird draußen gekühlt. Solche Aktionen sind mit Rückfällen behaftet.

Medizinische Grippemittel für Erwachsene

Die Praxis zeigt, dass ein Erwachsener in einem frühen Stadium die Grippe zu Hause frei bekämpfen kann. Die einzigen Ausnahmen sind schwere Komplikationen oder chronische Krankheiten. In diesem Fall ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Apotheken verkaufen eine Vielzahl von Grippemedizinprodukten für Erwachsene. In meinem Material werde ich die Medikamente überprüfen und systematisieren, die die meiste Aufmerksamkeit verdienen.

  1. Antivirale Medikamente. Es wird empfohlen, im Anfangsstadium drei Tabletten pro Tag zu verwenden. Die Liste solcher Medikamente Amizon, Anaferon, Aflubin und Tamiflu.
  2. Schmerzmittel. Es gibt Fälle, in denen der Patient unter starken Kopfschmerzen leidet. Helfen Sie ihr, die Drogen Tsitramon und Farmadol zu entfernen. Beim nächsten Angriff reicht eine Pille.
  3. Entzündungshemmende Medikamente. Reduzieren Sie den Entzündungsprozess. Nimesil oder Ibuprofen müssen im Erste-Hilfe-Kasten enthalten sein.
  4. Antihistaminika. Sie lindern die wichtigsten Symptome einer Influenza-Infektion, einschließlich verstopfter Nase und laufender Nase.
  5. Antipyretika. Wenn die Temperatur 39 Grad überschreitet, sollte sie gesenkt werden. Paracetamol, Panadol, Aspirin oder Nurofen helfen. Diese Mittel werden häufig bei der Behandlung von Angina eingesetzt.
  6. Tropfen von einer Erkältung. Eine laufende Nase ist oft ein Begleiter der Grippe. Sie können mit Hilfe von Pinosol und Grippferon Tropfen entlasten.
  7. Heilmittel gegen Husten. Wenn ein schwerer Husten während der Grippe schmerzt, kann er durch Lasolvan, Ambroxol, Mukaltin oder Bromhexin beseitigt werden. Ein Tag reicht aus, um zwei Tabletten zu trinken.
  8. Inhalationssprays. Wenn Ihr Hals schmerzt, verwenden Sie regelmäßig Bioparox-, Chlorophyllipt- oder Ingalipt-Sprays.
  9. Immunmodulatoren. Umkalor, Undevit oder Dekamevit stärken das Immunsystem.
  10. Antibiotika. Bei Grippekomplikationen mit einer bakteriellen Infektion wird die Einnahme von Antibiotika empfohlen. Helfen Sie Biseptol, Azithromycin, Clarithromycin und Amoxil.

Wie Sie sehen, haben moderne Erwachsene Zugang zu einer umfangreichen Liste von Arzneimitteln zur Bekämpfung der Grippe und ihrer Symptome. Sie werden ohne Rezept verkauft. Trotzdem rate ich Ihnen, sich zuerst mit Ihrem Arzt über die Einnahme eines bestimmten Arzneimittels zu beraten. Influenza - eine dünne Sache und mag keine Fehler.

Volksheilmittel gegen Grippe für Erwachsene

Wenn die Krankheit nicht von Komplikationen begleitet wird, ist es üblich, die Grippe zu Hause zu behandeln. Bis sich der Patient erholt, ist es wünschenswert, einen separaten Raum zuzuweisen. Während der Fieberperiode sollten Sie sich ständig mit einer warmen Decke bedecken, Multivitamine und Expektorantien einnehmen.

Volksheilmittel helfen, die Hitze zu bekämpfen und das Immunsystem zu stärken.

  • Zimt. Vorab kochen. Fünfzig Gramm Zimt mit 500 ml Mondschein verdünnt und 20 Tage an einem dunklen Ort aufbewahren. Das Medikament abseihen und 25 Tropfen vor dem Essen einnehmen.
  • Zwiebel Inhalationen. Schneiden Sie einen frischen Zwiebelkopf in zwei Hälften und atmen Sie den Dampf ein, indem Sie den Vorgang dreimal täglich wiederholen. In den Intervallen zwischen den Eingriffen können Sie eine in Knoblauchbrei getauchte Watte in die Nase geben.
  • Motherwort Grass. Der Saft der Pflanze wird zu gleichen Teilen mit Mondschein gemischt und vor einer Mahlzeit mit Herzinsuffizienz, die eine Folge der Grippe ist, auf einem kleinen Löffel eingenommen. Pulver aus trockenem Mutterkraut ist zur Bekämpfung der Grippe selbst geeignet. Pro Tag nehmen Sie ein Gramm vor den Mahlzeiten.
  • Knoblauch. Iss ungefähr fünf Nelken pro Tag. Knoblauchsaft nach den Mahlzeiten in einem halben Löffel während der Behandlung oder Vorbeugung einer Influenza-Infektion zu sich nehmen. Mach es jeden zweiten Tag.
  • Eukalyptusblätter. Bei der Grippe hilft eine Alkoholtinktur auf Basis von Eukalyptusblättern sehr. Zwanzig Gramm Blätter gießen Tafelalkohol ein, bedecken und bestehen eine Woche. Nach dem Filtrieren der Tinktur 20 Tropfen trinken, zuvor mit kochendem Wasser verdünnt.
  • Lavendelblüten. Vorab kochen. Fünfzig Gramm Lavendelblüten kombiniert mit einer halben Liter Flasche Wodka und bestehen auf 15 Tagen. Bei Grippe die resultierende Zusammensetzung in 25 Tropfen unter Zugabe von Wasser einnehmen. Auch ätherisches Lavendelöl in Kombination mit Honig. Einzelrate - 3 Tropfen.
  • Brombeere. Schwarze Johannisbeeren machen ein Getränk mit Zucker und heißem Wasser. Es wird empfohlen, 4 Gläser pro Tag zu trinken. Sie können eine Abkochung der Johannisbeerzweige verwenden. Eine Handvoll gehackte Zweige mit 4 Tassen Wasser gießen, 5 Minuten kochen lassen und 4 Stunden bei minimaler Hitze kochen lassen.
  • Kräuterinfusion. Anfangsbuchstabe, Kamille und Salbei zu gleichen Anteilen vermengen, hacken und mischen. Die Mischung mit zwei Tassen kochendem Wasser füllen, 40 Minuten warten und unter Zugabe von Minze oder Honig als Tee verwenden.

Jedes der Volksheilmittel für Erwachsene wirkt auf seine eigene Art und Weise, was für Sie richtig ist, kann ich nicht sagen. Das optimale Medikament kann nur auf praktischem Wege oder mit Hilfe eines Arztes ermittelt werden.

Wie Grippe bei Kindern zu Hause behandeln

Die Grippe bei einem Kind festzustellen ist einfach. Es ist gründlich genug, um es zu untersuchen. Begleitet von Keuchen und Atemgeräuschen, Nasenausfluss und Husten, Rötung der Nebenhöhlen und Augen - dies bestätigt die Tatsache der Krankheit.

Sie müssen verstehen, dass der Körper der Kinder von Schleimhusten und Niesen befreit wird. Mit einer milden Infektion wird er in ein paar Tagen fertig, infolgedessen wird der Husten zurückgehen.

Es gibt Fälle, in denen Mikroben es nicht eilig haben, Positionen einzunehmen. Infolgedessen beginnt der Körper weiße Blutkörperchen zu mobilisieren. Bei einem solchen Kampf entsteht ein Nebenprodukt, grüner Nasenschleim. Dann tritt Immunität in den Kampf ein, die den Körper des Besitzers durch Hitze schützt. Dies ist ein Wendepunkt.

Ein Temperaturanstieg ist ein Beweis dafür, dass das körpereigene Abwehrsystem mit der Unterstützung von populären oder pharmazeutischen Medikamenten die Krankheit überwinden wird. Zwar sollten Eltern die Hitze richtig behandeln, da sie gleichzeitig Freund und Feind ist.

Junge Eltern kämpfen nach dem Vorbild ihrer Mütter mit Fieber, nicht mit Grippe. Sie merken nicht einmal, dass die Temperatur von 38 Grad dem Körper des Kindes keinen Schaden zufügt. Das Verhalten des Kindes ist wichtig, nicht die Anzahl der Abschlüsse.

Wenn sich das Baby weigert zu unterhalten, keinen Kontakt aufnimmt und in sich selbst eintaucht, sollte dies die Eltern alarmieren. Wenn das Kind nicht isst und ständig schläft, gut. Dies bedeutet, dass der Körper seine eigenen Mittel einsetzt und versucht, sich zu erholen.

Fieberkrämpfe - eines der unangenehmsten Symptome einer Influenza-Infektion bei einem Kind. Das Zucken der Gliedmaßen und des Kinns zeigt an, dass es Zeit ist, die Temperatur zu erhöhen.

Medizinische Grippemedizin für Kinder

Wenn ein Kind die Grippe hat, sollte die Behandlung sofort beginnen. Die Therapie sollte zur Linderung der Symptome erfolgen.

Antibiotika sind in diesem Fall nutzlos, weil sie sich auf die Bekämpfung von bakteriellen Infektionen konzentrieren. Virostatika sind nur im Anfangsstadium wirksam.

  1. Den Virus bekämpfen. Verwenden Sie zur Bekämpfung des Grippevirus Rimantadin oder Arbidol. Hitze und Vergiftung töten Paracetamol oder Nurofen.
  2. Verstopfte Nase und Husten. Mit der Grippe des Kindes ist die Nasenatmung schwierig. Zur Beseitigung von verstopften Nasen sind Xylometazolin und Aquamaris geeignet. Husten besser bekämpfen als Lasolvan oder Ambroxol.
  3. Bettruhe. Das Kind muss sich an die Bettruhe halten, viel schlafen und darf keine Energiereserven für das Lernen oder die Unterhaltung verschwenden. Das Befolgen dieser Regel beschleunigt die Wiederherstellung.
  4. Power-Modus. Eltern sollten darauf achten, dass das Kind kleine Portionen leichter Mahlzeiten isst und viel trinkt, es ist unmöglich zu viel zu essen. Sie können Wasser, Preiselbeersaft, natürliche Säfte, Kompotte und andere Getränke bei Raumtemperatur trinken.
  5. Angemessene Kleidung. Wenn die Temperatur steigt, tragen Sie keine warme Kleidung, da sonst die Wärmeübertragung gestört wird und sich der Zustand verschlechtert. Verwenden Sie kein Aspirin, um die Temperatur zu senken. Dieses Arzneimittel trägt zur Entwicklung des Ray-Syndroms bei. Diese seltene Störung kann das Gehirn oder die Leber schädigen.

Wenn ein Kind gesund ist, kann es mit antiviralen Grippemedikamenten behandelt werden. Moderne Kinderärzte raten jedoch davon ab, da das Immunsystem sonst keine Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit sammeln kann.

OTC-Arzneimittel sollten nicht an Kinder unter vier Jahren verabreicht werden, auch wenn sie die Symptome wirksam lindern. Solche Medikamente verursachen unangenehme Nebenwirkungen. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Pillen kaufen.

Volksheilmittel gegen die Kindergrippe

Volksheilmittel gegen Influenza sind wohlriechend, manchmal schmackhaft und völlig natürlich, was für den empfindlichen Körper von Kindern wichtig ist.

  • Tannennadeln. Gießen Sie hundert Gramm Tannennadeln mit Wasser und hacken Sie sie gründlich. Dann schicke die Nadeln in den Topf, gib einen Liter Wasser hinzu und koche. Nachdem die resultierende Zusammensetzung filtriert wurde, um dem Kind dreimal täglich ein halbes Glas zu geben, nachdem dem Getränk etwas Honig zugesetzt wurde.
  • Ingwertee. Geriebenen Ingwer raspeln, eine viertel Tasse Wasser nehmen, ein Glas frischen Honig dazugeben und kochen. Dann einen halben kleinen Löffel in den Tee geben. Kaffee empfehle ich nicht.
  • Brühe perlovki. Erstklassiges Antipyretikum gegen Erkältungskrankheiten. Kochen Sie 100 Gramm Gerste pro Liter Wasser für 15 Minuten, lassen Sie es abkühlen und abseihen. Trinken Sie vor dem Schlafengehen 250 ml mit Limettenhonig.
  • Kirschsud. Eine Abkochung von Kirschen hilft bei der Bekämpfung der Influenza. Einhundert Gramm trockene Kirschbeeren werden in zwei Gläser Wasser gegossen und auf den Herd gestellt. Bis zur Verdunstung des dritten Teils der Flüssigkeit kochen. In Form von Tee mit Honigzusatz zu verwenden.

Die von mir beschriebenen Volksheilmittel wurden im Laufe der Zeit getestet und zeigten ein hohes Maß an Effizienz. Um ihre Genesung zu beschleunigen, empfehle ich, sie mit einer von Ihrem Arzt genehmigten herkömmlichen Behandlung zu kombinieren.

Schule von Dr. Komarovskys Schule der Grippe

Wie behandelt man die Grippe während der Schwangerschaft?

Eine Schwangerschaft verändert den Ansatz einer Frau zur Behandlung von Krankheiten, einschließlich der Grippe. Wenn sie sich nur um ihre Gesundheit kümmern muss, kann sie nachlässig sein und die Krankheit auf ihre Füße nehmen. Wenn die werdende Mutter ein Kind trägt, wird sie aufmerksamer, hört auf die Signale ihres Körpers und selbst eine geringfügige Krankheit kann Panik auslösen.

Wenn Sie die Grippe haben, keine Panik. Besuchen Sie einen qualifizierten Arzt und warnen Sie vor der Krankheit des Frauenarztes. Es lohnt sich nicht, das Problem selbst zu lösen, da nur ein Arzt ein Arzneimittel auswählen kann, das für das Baby sicher ist.

Ich stelle fest, auch harmlos für Menschen Kräuter, deren Verwendung die traditionelle Medizin bietet, für ein Mädchen in der Position kann unsicher sein. Nützliche Tipps, die ich weitergeben werde, ergänzen die vom Arzt verschriebenen Medikamente.

  1. Paracetamol senkt die Temperatur. Andere Medikamente werden ebenfalls verkauft, aber es macht keinen Sinn, sie zu verwenden. Die Zusammensetzungen dieser Produkte sind nahezu identisch, mit Ausnahme von Aromazusätzen und Duftstoffen.
  2. Die Behandlung der Grippe begünstigt die Verwendung warmer Flüssigkeiten. Pro Tag bis zu zwei Liter trinken. Ideal - Tee mit Zitronen- oder Beerensaft.
  3. Hilfe bei der Inhalation der Grippe auf der Basis von Teebaumöl oder Eukalyptus. Kamille, Salbei oder Minze Infusionen werden eine gute Hilfe sein.
  4. Aromatherapie hilft im Kampf gegen die Krankheit. Auf die aromatische Lampe tropfen ein paar Tropfen ätherischer Öle von Orange oder Eukalyptus. Dies erleichtert das Atmen.
  5. Ein Sud aus Kamille oder eine Lösung aus Jod und Backpulver wird mit Halsschmerzen fertig. Dies bedeutet, die Mundhöhle zu spülen.
  6. Achten Sie besonders auf den Schlaf. In der Ruhephase kämpft der menschliche Körper hart gegen die Krankheit. Es tut nicht weh, Obst, Zwiebeln und Knoblauch zu essen. Diese Produkte stärken das Immunsystem und zerstören virale Partikel.

Vergessen Sie nicht über Grippeprävention. Wenden Sie bekannte Methoden an, um Krankheiten vorzubeugen, auch wenn nur wenig Zeit zur Verfügung steht. Mit Methoden der Prävention werde ich im letzten Teil des Materials vorstellen.

Prävention von Influenza bei Kindern und Erwachsenen

Mit dem Einsetzen des tiefen Herbstes beginnen die Menschen mit aktiven Vorbereitungen für den nächsten Ausbruch der Grippeepidemie, deren Dauer oft auf mehrere Monate berechnet wird.

Wir haben bereits die Symptome der Krankheit getroffen. An sich sind sie nicht gefährlich. Die Krankheit selbst gilt als gefährlich, da sie häufig zu Komplikationen in Form von Mittelohrentzündung, Lungenentzündung oder Herzproblemen führt.

Ärzte sagen, dass die beste Verteidigung gegen die Krankheit Impfungen sind. Manchmal ist jedoch eine Injektion unmöglich. Zum Beispiel aufgrund von Allergien oder einer inakzeptablen Belastung des Körpers. Darüber hinaus verändert sich das Grippevirus ständig, sodass der Impfstoff keinen hundertprozentigen Schutz garantiert. In diesem Fall kommen beliebte Präventionsmethoden zum Einsatz.

  • Draußen gehen. Stärkung der Immunität. Свежий воздух негативно воздействует на болезнетворные микроорганизмы.Während der Epidemie sind Spaziergänge nicht nur ein Zeitvertreib, sondern eine vorbeugende Maßnahme.
  • Schutzmaßnahmen vor der Straße. Zur Verarbeitung von Nasenkanälen Fettcreme oder Spezialsalbe. Geh weg von den Massen.
  • Mullbinde. Dieses Schutzmittel sollte auch von einem Familienmitglied mit Grippe angewendet werden. Gleichzeitig muss der Kontakt zu ihm eingeschränkt werden.
  • Hygienevorschriften. Hygienevorschriften einhalten, Hände und Geschirr regelmäßig waschen, Nassreinigung durchführen. Diese Aktivitäten verhindern die freie Verbreitung des Virus.
  • Knoblauch und Zwiebeln. Die Dämpfe dieser Naturprodukte zerstören Bakterien perfekt. Sie können eine Halskette aus Knoblauchzehen herstellen und eine in Stücke geschnittene Zwiebel auf einen Teller legen und irgendwo in der Wohnung ablegen.
  • Essen Sie vitaminreiche Lebensmittel.. Trinken Sie keine kalten Flüssigkeiten.
  • Stechen und körperliche Anstrengung.

Führen Sie vorbeugende Maßnahmen nicht am Vorabend der kalten Jahreszeit durch, sondern im Voraus, da eine starke Immunität zu jeder Jahreszeit sinnvoll ist.

Grippeepidemie

Laut medizinischer Statistik erkranken jährlich rund 15 Prozent der Weltbevölkerung an der Grippe.

Ein krankheitsauslösendes Virus, eine komplexe biochemische Substanz, die aus einer Schutzkapsel und Nukleinsäuren besteht. Gleichzeitig ist er Träger eines bestimmten genetischen Codes. Der Virus selbst kann nicht existieren. Er braucht Zellen eines lebenden Organismus. Einmal in der Zelle, führt die Substanz zu einer Veränderung ihrer Vitalaktivität, wodurch die Produktion neuer Viren in Gang gesetzt wird.

Die Zelle ist für lange Zeit unfähig mit dieser Arbeit umzugehen und stirbt. Neue Viren greifen andere Zellen an und vermehren sich schnell. Wenn sie nicht behandelt werden, verschlechtert sich der Zustand einer Person erheblich und tote Zellen werden zu einer schweren Belastung für den Körper, der sie vergiftet.

Das erste im Blickfeld des Influenzavirus gelangt ins Epithel. Wir sprechen von Zellen, die Nase, Mund und Atemwege bedecken. Hier dringt der Erreger problemlos ein und breitet sich dann im Körper aus. Der Angriff viraler Partikel erfolgt zunächst unbemerkt. Im Laufe der Zeit fühlt das Opfer Schmerzen, Schwäche, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Der Körper versucht, Fremdkörper durch Hitze zu bekämpfen.

Auf den ersten Blick scheint es, dass das Virus die Atemwege beeinflusst. Es ist nicht so. Das Nervensystem leidet am meisten. Zukünftig werden die Blutgefäße, Leber, Lunge und Nieren erheblich geschädigt. Es geht um Rausch.

In den meisten Fällen tritt eine Epidemie auf, wenn ein nicht erkanntes Virus nur unzureichend verhindert oder angegriffen wird. In früheren Zeiten, als es keine Impfstoffe gab, waren große Personengruppen von den Krankheitserregern leicht betroffen. Es gibt häufige Fälle, in denen ganze Städte leblos blieben.

Laut Wissenschaftlern tritt die Grippeepidemie in unserer Zeit alle dreißig Jahre auf. Es ist erwiesen, dass die Hauptgefahr des Virus in der Fähigkeit besteht, die Struktur und Eigenschaften von Zellen zu verändern. Ein Organismus kann ein verändertes Virus nicht erkennen. Das Erstellen neuer Antikörper dauert einige Zeit. Und während der Körper nach einer Waffe sucht, greift das Virus an.

Glücklicherweise ist der Körper immer noch in gewisser Weise immun gegen Viren mit veränderter Struktur. Aus diesem Grund sind Grippeepidemien heutzutage nicht durch eine erhöhte Sterblichkeit gekennzeichnet. Wir haben kürzlich über die Schweinegrippe gesprochen, die gefährlicher ist als ein normaler Mensch.

Sehen Sie sich das Video an: Erkältung: Was passiert im Körper? - Welt der Wunder (Januar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar