Pflege für Spathiphyllum zu Hause

Spathiphyllum ist eine tropische Pflanze, die leicht in Häusern und Wohnungen wächst. Es zeichnet sich durch unprätentiöse Pflege im Haushalt, ständige Blüte und schöne Blumen aus, die den Innenraum elegant schmücken.

Geheimnisse der Spathiphyllum-Pflege zu Hause

  • Bewässerung. Im Frühjahr und Sommer braucht das Spathiphyllum reichlich Wasser, da die Pflanze während dieser Zeit aktiv blüht. Die Hauptsache ist, dass in den Pausen zwischen dem Gießen die äußere Bodenschicht austrocknet, da eine Überbenetzung nachteilig ist. Im Herbst und Winter ist die Bewässerung mäßig. Während dieser Zeit ist die Pflanze länger ohne Bewässerung, aber ich rate nicht, sie ohne Aufmerksamkeit zu lassen. Wenn das Spathiphyllum im Winter auf einem kühlen Fensterbrett aufbewahrt und reichlich bewässert wird, können Probleme mit dem Wurzelsystem nicht vermieden werden.
  • Beleuchtung. Die Pflanze fühlt sich gut an, wenn Streulicht darauf fällt. Im Gegensatz zu der Tatsache, dass Spathiphyllum Licht liebt, verursachen die direkten Sonnenstrahlen ernsthafte Schäden an den Blättern. Aus diesem Grund rate ich Ihnen, den Topf im Schatten zu halten. Sommerschattierung ist erforderlich.
  • Temperatur. 16 Grad Hitze - der durchschnittliche Gehalt bei kaltem Wetter. Selbst wenn das Temperaturregime um einige Grad abnimmt, leidet die Pflanze nicht, aber die Entwicklung verlangsamt sich. Im Sommer und Frühling beträgt die optimale Temperatur 23 Grad. Mit reichlich Wasser im Sommer hält das Spathiphyllum auch Temperaturen von bis zu 30 Grad stand.
  • Luftfeuchtigkeit. Spathiphyllum hat keine Angst vor hoher Luftfeuchtigkeit. Blumenzüchter empfehlen, die Blume regelmäßig zu besprühen, z. B. mit Croton. Um ein gutes Mikroklima zu schaffen, pflanzen Sie die Pflanze in einen Topf mit einer Schale, aus der das Wasser beim Verdampfen angenehme Bedingungen schafft.
  • Top Dressing. Zum Düngen im Frühjahr Mineraldünger verwenden. Nehmen Sie eineinhalb Gramm Dünger pro Liter Wasser. Während des Wachstums einer jungen Pflanze zweimal im Monat füttern, nachdem die Anzahl der Verfahren zur Befruchtung von Spathiphyllum um die Hälfte reduziert wurde. Im Winter einmal im Monat mit kleineren Dosen füttern.
  • Transplant. Einmal im Jahr im Frühjahr ersetzen. Mit dem Wachstum des Stängels wächst auch das Wurzelsystem, das den Topf füllt. Denken Sie daran, dass das Spathiphyllum in einem zu großen Topf stark blüht. Mit einer erdigen Kugel nachpflanzen.
  • Substrat. Für Spathiphyllum geeigneter Boden bestehend aus Torf, Laubboden, Sand und Humus. Dieser Boden zeichnet sich durch eine hohe Feuchtigkeitskapazität und eine hervorragende Belüftung aus.

Selbst ein beginnender Blumenzüchter wird nach einem Spathiphyllum zu Hause nicht viel Mühe haben, wenn er die Empfehlungen befolgt. Es ist nur notwendig, die Blume richtig zu gießen, die optimale Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten und rechtzeitig zu füttern.

Spezies

Wie die Praxis zeigt, blüht das Spathiphyllum bereits in jungen Jahren und ohne Unterbrechungen, wenn es an geeigneter Stelle vorhanden ist. Die ersten Blüten, die bis zu einem Monat halten, erscheinen sechs Monate später.

Spathiphyllum reinigt die Raumluft von schädlichen Verbindungen wie Xylol, Formaldehyd, Toluol, Kohlenmonoxid und Benzol. Es reduziert auch die Anzahl der Bakterien in der Luft und zeigt sich perfekt im Kampf gegen Pilze und Schimmel.

Die beliebtesten Arten von Spathiphyllum

  1. Blüht. Die Art zeichnet sich durch einen unterirdischen, kriechenden Stamm aus, hellgrüne, lanzettlich geformte Blätter mit einer Länge von 20 cm und einer Breite von 6 cm. Es erfreut das Auge mit der Blüte das ganze Jahr hindurch.
  2. Liebenswert. Erinnert an eine frühere Art von Spathiphyllum. Die Liste der Unterschiede besteht aus größeren Blättern und einem hellgrünen Schatten der Blütenbedeckung. Es blüht das ganze Jahr über.
  3. Wallis. Die kompakteste Version. Blätter 5 cm breit und 20 cm lang mit deutlich eingeprägten Adern. Der Höhepunkt der Art ist der zweifarbige Spatel des Pfeilers, der sich von der weißen Farbe langsam in eine grüne Färbung verwandelt. Blüht nicht im Winter.
  4. Kanülenblatt. Die Pflanze hat große, hellgrüne, eiförmige Blätter, die Canna-Blättern ähneln. Die weiße Abdeckung eines grünen Farbtons wird mit einem gelblichen Pfeiler und wohlriechenden Blumen kombiniert. Hervorragende Zimmerpflanze mit hervorragenden dekorativen Eigenschaften.

Die aufgeführten Arten von Spathiphyllum eignen sich für die Aufbewahrung in Wohnung Bedingungen. Sie sind pflegeleicht und für die Lebensbedingungen anspruchslos, ebenso wie beliebte Arten von Kakteen.

Ich rate Ihnen, diese Blume dem Mädchen als Geschenk zu überreichen. Die Hauptsache ist, dass sie Zimmerpflanzen mag, und sie war nicht faul, dem grünen Haustier ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken.

Spathiphyllum-Vermehrung

Wir haben die Feinheiten der Pflege des Helden des Artikels besprochen. Betrachten Sie die Reproduktion von Spathiphyllum. Dieser Vorgang ist einfach.

Methode eins - Pfropfen

Vegetative Züchtungsmethoden sind auf viele Pflanzen anwendbar, einschließlich Dieffenbachia, Croton, Dracaena und Spathiphyllum. Dies ist aufgrund seiner Einfachheit die beliebteste Art, Spathiphyllum zu züchten.

  • An der Basis einer vollwertigen Pflanze erscheinen "Kinder", die eine Blattrosette mit Wurzeln sind. Trennen Sie sie mit der Ankunft des Frühlings sorgfältig. Die Hauptsache ist, die Wurzeln nicht zu brechen. Verwenden Sie zum Wurzeln der entstandenen Stecklinge Perlit oder feuchten Sand.
  • Damit die Reproduktion von Spathiphyllum problemlos verläuft, muss der neue Strauch mit einer perforierten transparenten Kappe abgedeckt werden. Andernfalls muss der Schnitt gelüftet werden.
  • Sobald das Wurzelsystem stärker wird und wächst, legen Sie die junge Pflanze auf den Boden. Ich habe zu Beginn des Artikels über die Zusammensetzung des Substrats berichtet. Blumen bieten Standardpflege.

Methode zwei - Teilung des Rhizoms

Spathiphyllum kann auch so vermehrt werden, dass es das Wurzelsystem teilt. Dieser Ansatz sorgt für ein hundertprozentiges Überleben. Die unfähigen Handlungen eines Anfängers können jedoch zum Tod der Mutterpflanze führen. Aus diesem Grund haben erfahrene Züchter auf diese Methode zurückgegriffen.

  1. Die Rhizomteilung wird im Frühjahr durchgeführt. Diese Zeit eignet sich am besten für Austauschmanipulationen.
  2. Teilen Sie das Rhizom mit einem scharfen Messer vorsichtig in Teile und schneiden Sie die Schnitte mit Holzkohle durch. Nachfolgende Aktionen ähneln der Vermehrung durch Stecklinge.

Der dritte Weg - Samenvermehrung

Sie können mit Hilfe von Samen eine junge Spathiphyllum-Pflanze bekommen, aber dies ist eine unzuverlässige Methode. Die Praxis zeigt, dass es real ist, eine Pflanze zu Hause mit Saatgut zu vermehren, aber nicht jeder Versuch führt zum Erfolg.

  1. Es ist notwendig, Blumen künstlich zu bestäuben, was nicht immer möglich ist. Samen zeichnen sich durch geringe Keimung aus und das Keimen ist problematisch.
  2. Ich empfehle die Aussaat in einen Behälter mit einer Sand-Torf-Mischung, die Sie mit einem Stück Glas abdecken müssen. Kontrollieren Sie die Luftfeuchtigkeit und die Luftkeime, da sie sonst ersticken. Es ist einfacher, Spathiphyllum vegetativ zu vermehren.

Interessante Tatsache: Es ist unmöglich, Spathiphyllum durch Wurzeln des Blattes zu vermehren. Wenn Sie das Blatt in einen Behälter mit Wasser absenken, werden die Wurzeln nicht freigegeben und verrotten. Ebenso das Ende, wenn man ein Stück in den Boden steckt. Da Saatgut für diesen Zweck nicht sehr geeignet ist, ist es besser, es durch Stecklinge oder durch Teilen der Wurzel zu vermehren.

Zuchtprobleme, Schädlinge, Krankheiten

Obwohl Spathiphyllum keine kapriziöse Pflanze ist, bereitet es dem Besitzer in einigen Fällen große Schwierigkeiten. Eine unsachgemäße Pflege wirkt sich sofort auf den Zustand der Blätter aus, die gelb oder schwarz werden, und die Elastizität nimmt ab. Das Vorhandensein dieser Symptome deutet auf Zuchtprobleme hin.

Schädlinge

Sprechen wir zunächst über Schädlinge, die zu unangenehmen Krankheiten führen. Spathiphyllum hat eine große Anzahl von Feinden.

  1. Mealybug. Erscheint aufgrund von Feuchtigkeit und hoher Bodenfeuchtigkeit. Nach der Wahl der schutzlosen Pflanze setzt sich der Schädling zwischen den Blättern ab. Blume regelmäßig kontrollieren. Um eine geringe Anzahl von Insekten zu beseitigen, sind ein sauberes Tuch und eine Alkohollösung geeignet. Im Falle einer globalen Infektion wird Zitrusschalen-Tinktur zusammen mit Insektiziden die Rettung sein.
  2. Schwarzer Pilz. Es betrifft die Oberseite der Blätter. Die Pflanze signalisiert das Auftreten eines schwarzen Pilzes mit geschwärzten Blättern. Diese Krankheit kann sofort beseitigt werden, da sie die Atmungsprozesse und die Photosynthese behindert. Zur Bekämpfung des schwarzen Pilzes eignet sich Seifenwasser, das die beschädigte Oberfläche behandelt.
  3. Schild Blattlaus. Das Aussehen wird durch dunkle Flecken angezeigt, die Stängel und Blättchen bedecken. Für eine wirksame Behandlung die Pflanze mit einer Zusammensetzung aus Seife und Tabaklösung und denaturiertem Alkohol einsprühen. Wenn Sie das Problem unbeachtet lassen, fangen die Blätter in Zukunft an, sich zu kräuseln und zu trocknen.
  4. Spinnmilbe. Dieser Schädling birgt die größte Gefahr für Spathiphyllum. Seine Anwesenheit wird durch das Netz auf dem Laub leicht identifiziert. Um das Problem zu beheben, entfernen Sie das Netz und den Blütenprozess mit Seifenwasser. In schweren Fällen empfehle ich die Verwendung von Insektiziden oder gemahlenem Schwefel.

Um Schäden durch Schädlinge am grünen Haustier zu vermeiden, wischen Sie die Blätter regelmäßig mit einem feuchten Schwamm ab. Vergessen Sie jedoch nicht, den Boden mit Polyethylen zu bedecken.

Was tun, wenn die Blätter schwarz und gelb werden?

Am häufigsten führt die Gelbfärbung von Spathiphyllumblättern zu unsachgemäßer Pflege. Da die Blume unter natürlichen Bedingungen in den Tropen wächst, mag sie Wärme mit diffusem Licht und Feuchtigkeit. Trockene Luft, Sonnenstrahlen, niedrige Temperaturen, unsachgemäßes Gießen - keine vollständige Liste der Gründe, warum die Blume stirbt.

Eine Menge Schaden wird an der Pflanze und den darauf angesiedelten Insekten angerichtet. Wenn die Vergilbung schnell die Blätter erfasst, werden Sie wahrscheinlich während der Inspektion der Blume ungebetene Gäste auf den Stielen finden.

Oft hat das Problem mit vergilbten Blättern einen pathologischen Charakter. Bei einer erwachsenen Pflanze färbt sich das Laub nach einer langen Blüte gelb. Zur Erholung und zum Nachwachsen lässt die Blume Blätter fallen.

Wenn die Pflanze so schnell wie möglich verdorrt, ermitteln Sie die Ursache des Phänomens und beseitigen Sie sie. Hilft aufmerksame Inspektion.

Ursachen und Möglichkeiten zur Bekämpfung der Gelbfärbung von Blättern im Spathiphyllum:

  • Schädlinge. Wenn vorhanden, verarbeiten Sie die Pflanze mit einer speziellen Verbindung und desinfizieren Sie den Boden gründlich.
  • Falsche Bewässerung. Wenn der Boden übermäßig trocken ist, rate ich Ihnen nicht, sofort zu gießen. Ich empfehle, die Wassermenge schrittweise zu erhöhen und den Zustand der Pflanze sorgfältig zu überwachen.
  • Falscher Standort. Spathiphyllum liebt Wärme und diffuses Licht. Er kann jedoch Heizgeräte und Zugluft nicht tolerieren.
  • Geringe Luftfeuchtigkeit. Um das Problem zu lösen, hilft das regelmäßige Besprühen der Blätter.
  • Enger Topf. Die Lösung des Problems besteht im Umpflanzen in einen geräumigen Behälter.
  • Das Schwärzen der Blätter ist das erste Anzeichen für das Absterben der Wurzeln. Überfütterung und übermäßiges Gießen führen zu einer Schwärzung des Laubs. Wenn das Wurzelsystem verrottet, hilft eine Transplantation in einen neuen Boden, die Situation zu beheben.
  • Bei Mangel an Feuchtigkeit und niedriger Temperatur verfärben sich die Kanten der Blätter schwarz. Damit die Blume lebendig wird, systematisieren Sie das Gießen und bringen Sie die Pflanze mit der empfohlenen Temperatur in den Raum. Kämpfe schnell mit der Schwärzung des Laubs, sonst verlierst du das Spathiphyllum.

Um die oben aufgeführten Probleme zu vermeiden, genügt es, die Wartungs- und Pflegeregeln einzuhalten.

Was tun, wenn das Spathiphyllum nicht blüht?

Im täglichen Leben wird Spathiphyllum "weibliches Glück" genannt. Dieser Name kommt von der Form der Blumen, die einer weiblichen Silhouette ähneln. Es gibt eine Meinung, dass dank dieser Pflanze unverheiratete Frauen einen Mann finden und verheiratete Frauen Kinder bekommen.

  1. Um Wurfblumen zu pflanzen, muss das Wurzelsystem den Topf vollständig füllen. In diesem Fall beeilen Sie sich nicht, um zu übertragen. Führen Sie diesen Vorgang durch, nachdem das Spathiphyllum verblasst ist.
  2. Die Pflanze mag die Sonnenstrahlen nicht, die Verbrennungen am Laub verursachen. Unter solchen Bedingungen blüht es nicht. Bewahren Sie den Topf an einem beleuchteten Ort auf, an dem die Sonnenstrahlen nicht fallen.
  3. Das Aussehen der Blüten hängt vom Zustand der Blätter ab. Die getrockneten Enden abschneiden. Wischen Sie die Blätter regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab und sprühen Sie die Pflanze ein.
  4. Um die Blüte zu stimulieren, stellen Sie den Topf eine Weile an einen schattigen Ort und gießen Sie ihn einmal pro Woche. Unter normalen Bedingungen neigt die Pflanze zur aktiven Blüte.
  5. Starker Einfluss auf die Befruchtung des blühenden Spathiphyllums. Während der Frühlings- und Sommersaison zweimal im Monat und während der kalten Jahreszeit einmal füttern. Bei einer blühenden Pflanze eignen sich mineralische Lösungen zur Düngung des Bodens. In anderen Fällen empfehle ich die Verwendung von Stickstoffdüngern.

Durch Befolgen dieser Regeln machen Sie die Pflanze gesund und schön. Und es wird Sie mit anmutigen Blumen erfreuen und viel Glück bringen.

Lassen Sie Ihren Kommentar