Wie man Käsekuchen aus Hüttenkäse in einer Pfanne mit Grieß im Ofen kocht

Bevor ich einige interessante Rezepte für die Herstellung von Käsekuchen aus Hüttenkäse in einer Pfanne oder im Ofen teile, möchte ich festhalten, dass jedes kulinarische Meisterwerk seine eigene Geschichte hat.

Das leckerste Rezept

Einige Leute beginnen den Tag mit einer Tasse Tee, andere bevorzugen Sandwiches und wieder andere essen nichts. Morgens versuche ich, meinen Haushalt mit schnellen Köstlichkeiten, einschließlich köstlicher Käsekuchen, glücklich zu machen.

Zutaten:
  • Hüttenkäse - 500 g
  • Eier - 1 Stck.
  • Mehl - 0,5 Tasse.
  • Zucker - 2 EL. l
Kochen:
  1. Empfindlicher Quark kann sofort zum Kneten verwendet werden. Trocken und elastisch verhindert nicht das Vorschleifen, Springen durch eine Reibe oder Mahlen in einem Mixer mit frischer Sauerrahm.
  2. Eier und Zucker dazugeben, mischen und das Mehl portionsweise dazugeben. Das Ergebnis ist ein weicher, nicht klebriger Teig, aus dem der "Baumstamm" gebildet wird.
  3. Mit einem Messer, einem leeren Modus mit kleinen Tellern und Händen geben wir jedem eine runde Form.
  4. Jedes Knüppel wird in Mehl eingerollt und in Butter gebraten, bis eine gemusterte Kruste entsteht.

Ich rate Ihnen, auf den Teller fünf Käsekuchen in Form einer Blume und in die Mitte einen Löffel Sauerrahm, Honig oder Kondensmilch zu geben. Die Vereisung verhindert nicht die "Bedeckung" von Puderzucker.

Diätkäsekuchen mit Grieß

Auch eine unerfahrene Gastgeberin wird zu Hause eine Delikatesse machen. Gleichzeitig werden die traditionellen Zutaten, die ein kalorienreiches Gericht ausmachen, durch diätetische Analoga ersetzt.

Zutaten:
  • Fettfreier Hüttenkäse - 2 Packungen.
  • Eier - 1 Stck.
  • Grieß - 1 Glas.
  • Zucker.
Kochen:
  1. In einem sorgfältig gemischten fettarmen Hüttenkäse das Ei hinzufügen und mischen. Geben Sie portionsweise den Grieß ein, aus dem der klassische Mannic Cake hergestellt wird. Fügen Sie Zucker Ihrem Geschmack oder Ihren Lieblingsbeeren hinzu.
  2. Da die Zusammensetzung kein Mehl enthält, ist das Rollen von Kugeln problematisch. Ein kleiner Trick: Fetten Sie Ihre Hände mit ein paar Tropfen Pflanzenöl ein. Legen Sie einen Löffel Teig auf Ihre Handfläche, rollen Sie ihn zu einer Kugel und zerdrücken Sie ihn leicht, um einen flachen Pfannkuchen zu machen.
  3. Gekochte fettarme Käsekuchen können im Backofen oder im Slow Cooker gedämpft werden. Im ersten Fall eine halbe Stunde kochen, aber Sie sollten nicht mit einer goldenen Kruste rechnen. Im Falle eines Ofens überschreitet die Garzeit 30 Minuten nicht und die maximale Temperatur beträgt 180 Grad. Mit dem Slow Cooker ist es viel einfacher, den Kochmodus zu aktivieren und den Timer auf 25 Minuten einzustellen.

Käsekuchen mit Grieß - ideal für Feinschmecker, die abnehmen wollen. Diese schmackhafte und diätetische Delikatesse wird den gastronomischen Bedürfnissen gerecht und hinterlässt keine Spuren in Form von Fettdepots.

Üppige Käsekuchen kochen

Das Highlight des Genusses sind einfache Zutaten. Aber das Ergebnis wird jeden schockieren, der das Glück hat, sie auszuprobieren.

Zutaten:
  • Hüttenkäse - 500 g
  • Eier - 2 Stk.
  • Manca - 0,5 Tassen.
  • Maismehl - 0,5 Tassen.
  • Backpulver Teig - 0,5 TL.
  • Salz und Zimt.
Kochen:
  1. Um üppige Käsekuchen zu erhalten, geben wir frischen Hüttenkäse in Gaze, pressen ihn gut aus und passieren ein Sieb.
  2. Eier, eine Prise Zimt und etwas Salz hinzufügen. Wenn Sie ein Naschkatzen sind, geben Sie zu diesem Zeitpunkt den Zucker nach Geschmack ein.
  3. Maismehl, feinkörnigen Grieß und Backpulver zur Quarkmasse geben. Nach dem Mischen können Sie die Kugeln sicher formen. Wenn es kein Backpulver gibt, wird es durch Backpulver ersetzt. Die Hauptsache ist, es nicht zu übertreiben, sonst bekommt das fertige Gericht einen unangenehmen Geschmack.
  4. Legen Sie einen oder zwei Löffel Teig auf die Handfläche, rollen Sie den Ball auf und drücken Sie ihn leicht mit den Händen. Mehl einrollen und überschüssiges Mehl entfernen. Machen Sie dasselbe mit dem restlichen Teig.
  5. Gießen Sie ein wenig Öl in die vorgewärmte Pfanne und braten Sie die Käsekuchen auf jeder Seite goldbraun an. Bei schwacher Hitze unter dem Deckel garen.

Heiße Käsekuchen sind zart, luftig und unglaublich üppig. Selbst wenn das Dessert bis zum Morgen im Kühlschrank bleibt, wird der Geschmack nicht verderben, aber die Konsistenz wird dichter. Was zu archivieren ist, entscheiden Sie selbst. Es kann saure Sahne, Marmelade, Tee oder Preiselbeersaft sein. In dieser Angelegenheit empfehle ich, mich vom persönlichen Geschmack leiten zu lassen.

Wie man Käsekuchen im Ofen macht

Hüttenkäse ist ein wunderbares Produkt, aus dem Käsekuchen, Knödel, Aufläufe, Käsekuchen und Käsekuchen hergestellt werden. Was ist das Geheimnis von Erfolgsgerichten? Das im Küchenofen gebackene Dessert ist zart und saftig. Und wenn Sie der Komposition ein wenig Vanille hinzufügen, erhält der Genuss ein ausgeprägtes, appetitliches und süßliches Aroma.

Zutaten:
  • Hüttenkäse - 300 g
  • Zucker - 100 g
  • Mehl - 100 g
  • Eigelb - 2 Stck.
  • Salz, Vanillin.
Kochen:
  1. Quark mit einer Gabel und etwas Salz dazugeben. Fügen Sie Zucker, Vanille, Eigelb und Mehl hinzu.
  2. Nach dem Mischen erhalten Sie einen dicken Teig. Machen Sie kleine Käsekuchen daraus. Für die Herstellung eines Stückes braucht man nicht mehr als einen Löffel Masse. Um bequemer zu arbeiten, befeuchten Sie die Hände mit Ihren Händen oder bürsten Sie sie mit Öl.
  3. Der Boden des verwendeten Tabletts ist mit Pergament bedeckt. Das Pergamentpapier leicht einfetten und die Rohlinge auslegen. Bei 180 Grad etwa eine halbe Stunde backen.

Vor dem Servieren empfehle ich, den Genuss mit Sauerrahm, frischen Beeren oder Schokoladensirup zu ergänzen. Diese Zusätze lassen den Geschmack voll zur Geltung kommen. Verwenden Sie Minzblätter zur Dekoration, und natürlicher Saft eignet sich als Getränk.

Lassen Sie Ihren Kommentar